Vockenrot: Danke für Ortsbegehung und Bürgergespräch

Am Dienstag, den 23.4., führte der Stadtteilbeiratsvorsitzende von Vockenrot, Herr Albrecht, eine Gruppe der Wertheimer Grünen durch die Ortschaft. Dem Rundgang schlossen sich auch einige Bürger Vockenrots an. Hauptthema war das hohe Verkehrsaufkommen. Pro Tag fahren auf der Nassiger und der Sachsenhäuser Straße mehr als 11.000 Fahrzeuge. Der am Ortsausgang Richtung Wertheim geplante Kreisverkehr bringt für die Einwohner wegen des entstehenden Rückstaus im Ort eine Verschärfung der Situation, insbesondere auch für die Kinder, da es nur an der Einmündung der Sachsenhäuser Straße eine Fußgängerampel gibt. Die Geschwindigkeitsanzeige sollte mehr Richtung Ortsausgang versetzt werden. In der Sachsenhäuser Straße besteht groteskerweise eine Geschwindigkeitsbegrenzung Richtung Sachsenhausen von 30 km/h, in die Gegenrichtung auf derselben Straße 50 km/h. Die Grünen treten generell für 30 km/h innerorts ein. Ein Wunsch des Ortvorstehers ist ebenso eine Bushaltestelle an der Abzweigung zum Neuhof.
In der anschließenden Versammlung im Gasthof Ross war die Verkehrssituation noch einmal das beherrschende Thema. Es wurde dabei auch gefordert, dass der Busverkehr sich nach den Arbeitszeiten der Industrie richten sollte. Auf Grund der Grenzlage müsse auch über grenzübergreifende Verkehrskonzepte gesprochen werden.
Es wurden alternative Lösungen angesprochen. Die Radwege Richtung Kernstadt und Richtung Krankenhaus müssten gebaut und Lücken geschlossen werden. Notwendig ist ein Gesamtverkehrskonzept, das alle Verkehrsteilnehmer in die Planung mit einbindet, dies nicht nur für die Ortschaften Vockenrot, Reinhardshof, Wartberg – sondern für ganz Wertheim einschließlich der Pendlerströme!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld