Bestenheid: Rundgang und Bürgergespräche

Auch in Bestenheid wurden wir Grünen herzlich empfangen und hatten am 25.4. sehr anregende Gespräche mit den Bestenheider Bürgern.
 
Dieser schöne Stadtteil hat viel Potenzial, das in den letzten Jahren seitens der Stadt nicht optimal ausgeschöpft wurde – davon konnten wir uns beim Rundgang überzeugen. 
 
Die Kandidaten der Grünen sowohl für den Gemeinderat als auch für den Kreistag haben sich den interessierten Bürgern vorgestellt und anschließend gab es einen regen Diskurs zu Bestenheider Themen.
 
Das Thema Verkehr ist ein immer wiederkehrendes, nicht nur bei der Fragerunde, auch in vielen Einzelgesprächen. Hier wird ein Gesamtkonzept erwartet, dass nicht den Einen Vorteile und im Gegenzug den Anderen Nachteile bringt. Es ist extrem wichtig, nicht nur mehr Straßen für den steigenden Verkehr bereitzustellen, sondern auch zu hinterfragen, wie der Verkehr zu reduzieren ist, beziehungsweise wie alternative Möglichkeiten zu nutzen sind. Zum Bestenheider Höhenweg gab es sehr konkrete Vorschläge, wie die Errichtung einer Lärmschutzwand, ein überwachtes Tempolimit, Flüsterasphalt usw. Es wurde erwartet, dass die Stadtverwaltung mit den Vorschlägen der Bürger konstruktiv umgeht. 

 

Beim Thema Tourismus in Wertheim wurde eine bessere Zusammenarbeit zwischen der Tourismusregion Wertheim und dem Tourismusverband Liebliches Taubertal gefordert, bzw. eine Fusion der beiden Verbände. 
Im Anschluss an diese Diskussionen wurden noch viele Einzelgespräche geführt und schließlich löste sich die Veranstaltung auf, wohl wissend, dass nicht alle Fragen an einem Abend beantwortet werden können, aber auch, dass sich hier Kandidaten vorgestellt haben, die ein offenes Ohr für die Bürger haben und sich für ihre Interessen einsetzen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld